Eingetragen von DRK Kreisverband Reinickendorf-Wittenau e.V. am 10.11.2017

Im Berliner Bezirk Hermsdorf wurde am 7.11.2017 eine 250kg Weltkriegsbombe gefunden und am heutigen Tag durch den Kampfmittelräumdienst der Polizei Berlin entschärft.

Vom eingerichteten Sperrkreis waren 2000 Anwohner betroffen.

Die Einsatzkräfte des DRK KV Reinickendorf-Wittenau e.V. sind mit der Evakuierung und Betreuung von Hilfebedürftigen durch das Bezirksamt Reinickendorfmt Reinickendorf beauftragt worden und waren seit 7:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzt wurden unsererseits 18 Einsatzkräfte mit einem Rettungswagen (RTW), einem Behindertentransportwagen (BTW) , ein ELW zur Koordinierung der Evakuierung, 2 Tragestuhlwagen (TSW) des DRK-Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V., das Team des Blutspendedienstes des DRK KV Reinickendorf-Wittenau e.V. und unserer Verbindungsfrau im Bezirksamt.

Nachdem die Entschärfung um 12:25 Uhr erfolgreich beendet wurde, begann die Rückverlegung der Anwohner.

Insgesamt wurden 27 Anwohner von uns, dem Bezirksamt und den Mitarbeitern der Seniorenfreizeitstätte betreut. Um 14:00 Uhr war der Einsatz beendet.